30.September.2018 The Pretty Things
VERLEGT AUF DEN 15.11.2018!
Farewell Tour 2018 Ort: Saal im LCB | Haus der Jugend Barmen Genre: Live Konzerte
Wir müssen Ihnen /Euch leider mitteilen, dass das The Pretty Things Konzert vom 30.09.2018 im Live Club Barmen Wuppertal auf den 15.11.2018 verschoben wird!

Ihre Tickets
Die Tickets bleiben für den neuen Termin gültig. Falls Sie den neuen Termin nicht wahrnehmen können, haben Sie bis 15.12.2018 die Möglichkeit, Ihre Tickets zurückzugeben. Wenn Sie Ihre Tickets bei uns per Internet gekauft haben, wenden Sie sich bezüglich der Rückgabe bitte an unsere Tickethilfe:
tickethilfe@wuppertal-live.de
Telefon 0800 4004111 (kostenlos)
Wenn Sie Ihre Tickets bei einer Vorverkaufsstelle erworben haben, können Sie die Tickets entweder direkt beim Veranstalter zurückgeben oder bei der Vorverkaufsstelle, in der Sie die Tickets erworben haben. Die Adressdaten der Vorverkaufsstelle finden Sie auf Ihren Tickets. Die aktuellen Öffnungszeiten der Vorverkaufsstellen finden sie hier.

----------------------------------------------------------------------

1964-2018 - 55 years of Unrepentant rock tIMe to say GooDBye !!
Nach 55 Jahren ist es soweit:
THE PRETTY THINGS –eine der langlebigsten und somit auch kreativsten Bands der Rockgeschichte treten ab als Tour-Band und verabschieden sich im Herbst 2018 mit einer großen Europa-Tournee.
12 Konzerte sind zunächst in Deutschland & Schweiz geplant.
Mitte Dezember wird es in London ein Farewell-Konzert geben –mit vielen illustren Gästen. 1964 war ein magisches Jahr für die Rockmusik. Jugendrevolte, Beatmusik, lange Haare, Minirock; aus den düsteren Kellern der englischen Großstadtklitschen steigen über Nacht junge Musiker zu internationalen Stars auf - die Beatles, Rolling Stones, Animals, Who und Yardbirds verschreiben sich jeweils auf ihre eigene unverwechselbare Art dem Rock & Roll und dem Rhythm & Blues.
Eine Band aber war mit Abstand die Lauteste, Wildeste und Ungezogenste:
THE PRETTY THINGS mit ihrem langhaarigen Sänger PHIL MAY und ihrem fingerfertigen Gitarristen DICK TAYLOR der zuvor einer Band angehörte, die sich "The Rolling Stones" nannte und die er mitbegründete. Kein Mensch, der die wüste Truppe in den Sixties auf der Bühne sah, hätte sich vorstellen können, dass diese Band anno 2013 immer noch existiert und spielfreudig und kompetent, aber immer noch ungezügelt und motiviert einen Live-Querschnitt über ihre lange und steinige Karriere gibt. Und die bösen Buben sind immer noch schweinegut!

Zunächst hatten THE PRETTY THINGS keine Schwierigkeiten, mit ihrem knallharten und kompromisslosen Sound sich aus der Masse der R&B-Bands hervorzuheben. Noch heute zählt ihr Debut-Album, "THE PRETTY THINGS" zu den allerbesten Machwerken der Beat-Ära. Ihre Gigs jedoch - unvergessen, da auch in den letzten Jahren oft im TV wiederholt - bleibt ihr sagenhafter Beat-Club-Auftritt - endeten damals oft im Chaos. Dennoch hatten THE PRETTY THINGS damals Hit auf Hit: "Rosalyn", "Don't bring me down", "Road Runnner", "Big boss man", "Midnight to six men" und einige mehr schafften die Top 20. Mit ihrer zweiten LP ,"GET THE PICTURE" kam erstmals Melodie ins Spiel. Live war die Band allerdings unvermindert ungestüm. Mit ihren Eskapaden - Viv Prince legte sich in Amsterdam mit einem Preisboxer an, danach ging sein Gesicht per Foto um die ganze Welt oder sprang in Australien aus dem Flugzeug, ohne auf die Gangway zu warten - und vor allem mit der Veröffentlichung ihrer wohl berühmtesten Single, "LSD" - wurden sie zusehends Buhmänner in der bürgerlichen Presse; ihre Songs waren auch noch Jahre später aus dem Programm aller Radiostationen verbannt.

Für viele überraschend wandten sich THE PRETTY THINGS - seit 1965 mit dem Superdrummer Skip Allen - mit dem Album, "Emotions" der aufkommenden FlowerPower - und Hippie-Bewegung zu. Neben Phil & Dick gesellten sich mittlerweile JOHN POVEY (keyboards) und WALLY ALLEN (bass, keyb) zur Band, die gemeinsam ein ungewöhnliches Kompositions - und Arrangement - Talent entwickelten.

Inzwischen touren THE PRETTY THINGS mit einem runderneuerten Line-Up. Phil May – voc. Dick Taylor – guitar Frank Holland – guitar George Woosey – bass Jack Greenwood – drums
Mit freundlicher Unterstützung von:
WSWSparkasse
die nächsten 5 Termine
23.11-25.11 ALICE - ANDERSWO
30.11 PETE YORK'S ROCK & BLUES CIRCUS
30.11 MISS FAIRYTALE - MäRCHEN UND WEIN MäRCHENERZäHLUNGEN MIT WEINPROBE FüR ERWACHSENE
01.12 GURU GURU 50 JAHRE GURU GURU